Startseite
Energieberatung
Bauleitung
Entwürfe
Bestandsaufnahme
Visualsierung
Alternative Energien
Sanierungskonzepte
Formulare
Ithermographie
IT Bereich
Kontakt
Impressum
       

Bestandsaufnahme:

 

Dieser Bereich wurde geschaffen um ihnen die Möglichkeiten näher zu bringen die heute  mit modernen CAD - Programmen möglich sind . Aus diesem Grunde beschäftigt sich diese Präsentation  mit den Hauptthemen der Bestandsaufnahme alter Gebäude und dem Bereich des Facility - Management.

 

Die Vorteile der digitalen Neuerfassung ihrer Gebäude werden in den kommenden Abschnitten erläutert und mit Beispielen untermauert. Sie werden die Unterschiede schnell feststellen und sich ich ihre eigene Meinung dazu bilden können. Aus rechtlichen Gründen können keine Angaben zu Baujahr und Standort gemacht werden.

 

Bestandsaufnahme alter Gebäude

Unter diesem Themenbereich werden Gebäude , verformungsgerecht und der Situation  vor Ort angemessen  gezeichnet.

Wenn Sie nicht zufällig Besitzer eine neuern Immobilie sind oder Umgebaut haben , sehen ihre Bauplane nicht sehr Zeitgemäß aus. In der Regel sind die Bauzeichnungen nicht dem Bauzustand entsprechend, da bei vielen Gebäuden die Bausubstanz verändert worden ist. Unter Umständen besitzen Sie keine Baupläne da die durch etwaige Besitzerwechsel verloren gegangen sind, oder das Gebäude wurde völlig ohne Baupläne errichtet. Es gibt viele Gründe warum die ihre Gebäudeunterlagen nicht mehr aktuell sind.

Hier kann abgeholfen werden, mit modernen CAD - Technik. Die Unterlagen werden gefertigt und ausgedruckt. Zur Sicherung erhalten Sie eine Kopie ihrer Unterlagen auf einen Datenträger und stehen somit  jederzeit zur Verfügung.

Für eine Vervielfältigung könne die Zeichnungen in ein speziellen Format vorbereitet werden, was ein kostengünstiges Vervielfältigen mögliche macht , im Gegensatz zu den herkömmlichen Methoden mit Blaupausen oder Pergamentkopien.

Ein weiter Vorteil: Sind Veränderungen geplant lassen sich solche Veränderung mit einem relativ geringem Aufwand auf dem bereits vorhanden Daten umsetzen. Ist ihr Gebäude digital Erfasst, lassen sich die Daten einspielen und verändern, so das mit  relativ geringem Aufwand  verschiede Varianten entworfen werden können.

 

Hier ein paar Beispiele die Umgesetzt wurden :

 

Tipp: Die Vergrößerungen können zur Besseren Betrachtung mit Adobe gedreht werden

            Kurzwegtastengriff :  Umschalttaste +  STRG  + Plustaste     im Uhrzeigersinn !

                           Das Laden der alten Dokumente mimt etwas Zeit in Anspruch  !!

 

          vorher: größer              nachher : größer       

 

 

          vorher: größer           nachher : größer

 

 

        vorher: größer              nachher : größer    

 

Zu Kosten können keine Angaben gemacht werden da diese im Verhältnis zum Aufwand stehen, der für die Aufbereitung der Bauzeichnungen aufzubringen ist.

 

 

Facility - Management

Facility - Management was ist das ?

Selbst die Fachleute sind sich nicht einig, Sie debattieren über diesen Begriff und seine Definition.

Gipscomm - Energie möchte ihnen ihre Interpretation diesen Begriffes vorstellen.

Stellen sie sich vor:
Sie sind Besitzer einer größeren Immobilie mit stetig wechselnden Randbedingungen.

Hier am Beispiel eines Gebäudekomplexes mit Ladenlokalen.

  • Mieter 1 zieht heute aus ( Abnahme , wer wann wo ? )

  • Mieter 2 beschwert sich, die Heizung läst sich nicht Regeln, es ist zu warm

  • Mieter 3 beschwert sich, jemanden anders Parkt auf seinem festen Tiefgaragenplatz

  • Im Büro 20 zerbricht eine Fensterscheibe  welche denn ? Typ ?

  • Anfrage nach mehr Bürofläche Mieter 5

  • Anfrage auf mehr Lagerfläche Mieter 14

  • Mieter 12 beschwert sich , Heizung wird nicht warm

  • Mietverträge laufen aus: welche. schon Nachmieter ?

  • Anfrage von Außen , Büroflächen noch zum anmieten vorhanden ?

  • Hat Mieter 12 eigentlich die Rückständige Kaution schon bezahlt ?

  • Nebenkosten abgerechnet ?

  • Im Nottreppenhaus Leuchtkörper nicht funktionsfähig ! Welcher denn ? Wie Stark ?

  • Wartungsarbeiten alle Ausgeführt ?

  • Reinigungsarbeiten veranlasst für die frei werdende Mieteinheit ?

  • .....

So sieht ein normaler Tag bei ihnen aus. Haben sie das alles im Griff und den absoluten Überblick ?

 

Dachte wir uns, ist nicht so ganz einfach. !

 

Wie währe es wenn ihnen da ein Werkzeug zur Verfügung stehen würde , dass ihnen hier dazu verhilft den Überblick zu wahren, ohne dass Sie jede einzelnen Position erst aus Ordnern  oder bei Begehungen überprüfen müssen.

 

Das muss auch nicht gleich ein teueres und kompliziertes Facility - Management - Programm sein, wenn sie eine PC - Anlage besitzen , ist eigentlich alles vorhanden. Um Facility - Management zu beginnen reichen die Herkömmlichen  MS - Office Programme aus ( Word, Excel , Access) , zugegeben ein CAD - Programm währe von Vorteil. In der Regel werden nicht ständig Umbauarbeiten an Gebäuden vorgenommen so das dies extern bei Bedarf abgegeben  werden kann.

 

Daher Definiert Gipscomm - Energie das Facility - Management als nicht anderes als modere Buchhaltung !

Warum moderne Buchhaltung ? Genau so wie bei der Buchhaltung kann ein Gegenstand oder ein Attribut eines Gegenstandes nur ein einem Ort angebracht sein, wird dies verändert muss es an einen neuen Platz gebucht oder aus dem System genommen werden mit dem notwendigen Nachweis.

Der einzige Unterschied zwischen beiden Systemen ist der , dass hier keine Geldflüsse verwaltet werden, sondern Gebäude relevante Daten. Sie werden in dem System so aufbereitet  und zur Verfügung gestellt, dass Sie mehrer Abteilung zur Verfügung stehen können wenn der Bedarf vorhanden ist. Somit entfällt das zeitaufwendige durchsuchen von Akten, da mit Filtern gezielt in dem System die gewünschten Information  ausgelesen werden können.

Allerdings sollte man bei der Einführung eines FM - Systems darauf achten nicht über das Ziel hinaus zu schießen, denn schnell sind Dinge gewünscht die nur Kosten verursachen und nichts einsparen. Es muss Festgelegt werden welche Ziel man erreichen möchte und welche Möglichkeiten vorhanden sind .
 

In diesem Beispiel stellen wir ihnen vor wie FM und Planung im Zusammenhang stehen können.

Diese Projekt wurde von uns begleitet, um den Raumbedarf der benötigt wird in eine zeitliche Abfolge zu bringen. Dazu wurden die bereits existenten Gebäude mit einem CAD - Programm neu erfasst, da die vorhanden Pläne nicht mehr dem Ausbaustand des Gebäudekomplexes entsprach. Im vorhergehenden Kapitel ( Bestandsaufnahme ) sind einige Teildokumente bereits gezeigt worden die nicht sehr aussagefähig wahren. Durch die Überarbeitung dienten sie als Grundlage für die weitere Maßnahme. 

Um ein paar Eckdaten zu nenne die das Projekt betreffen, hier ein verschieden Größenordnungen:

  • zu erfassende Nutzfläche   ca. 10 500 m²

  • unterschiedliche Anforderungen an die Nutzung der Flächen

  • 8 bestehende Bauwerke  unterschiedlicher Nutzungsart ( keine Fabrikgebäude )

  • Derzeitig voll genutzt

  • Personen ca. 1 200  Personen

  • Zusätzlich Platzbedarf für ca. 360 Personen  bis in ca. 6 Jahre  ( Jährlich Q  60 Personen )

  • Benötigter Raumbedarf  ab  2006 für die nächsten 20 Jahre geplant 

Das Hauptziel der Projektarbeit bestand darin , denn eventuellen Bedarf an Nutzflächen zu ermitteln und die zeitliche Abfolge der eventuell neu zu errichtenden Gebäudeeinheiten zu ermöglichen. Fest stand das der zur Verfügung stehende Raum nicht reichen würde, jedoch war unklar wie lange mit dem zur Verfügung stehenden Flächeneinheiten der Betrieb aufrecht erhalten werden konnte.


Dazu wurden die Flächen in ein einheitliche eineindeutiges Erfassungssystem integriert, das anhand der Raumbeschriftung erkennbar ist ,

  • um welchen Raum es sich handelt

  • in Welchem Gebäude er untergebracht ist

  • auf welcher Etage er sich befindet

  • erkennbar ist um welche Flächeneinheit es sich handelt

  • was für eine Raumnutzung möglich ist

Diese Zusammengesetzte Nummerierung für den Raum entstand aus  Kurzbezeichnungen

 

              W.1.HP.1.HP.1.2.UG 1                 

                   W.1.               ID – Gebäudeart          

               –        HP.1               ID - Gebäude              

               –        HP.1.2.           ID  - Geschoss                             Hier ein Ausschnitt aus einer Excel Datei

               –     UG 15             ID - Raum – KBZ                                          Vergrößern

                                                                                                                      

                                                                                                                               

 

 

 

Da wir nun einen kleine Bereich ausführlich  erläutert haben Zeigen wir ihnen nun als nächstes die Auswertung der Flächen nach DIN 277 Nettorundfläche und die Darstellung in CAD - Zeichnungen

 

 

Tipp: Die Vergrößerungen können zur Besseren Betrachtung mit Adobe gedreht werden

            Kurzwegtastengriff :  Umschalttaste +  STRG  + Plustaste     im Uhrzeigersinn !

                       

                                           Vergrößern                                                                    Vergrößern

 

Raumprogramm   :                CAD Darstellung

 

 

                                           Vergrößern                                                                    Vergrößern

 

Raumprogramm   :                CAD Darstellung 

 

 

                                           Vergrößern                                                                    Vergrößern

 

 

Raumprogramm   :      CAD Darstellung

 

Diese kleinen Auszüge sind ein Abriss eines Gesamtprojektes das viele Arbeitstunden in Anspruch genommen hat, das Ziel das erreicht werden sollte , wurde erlangt. Unter Zuhilfenahme diesen Teilbereiches konnte der Zeitpunkt bestimmt werden , in dem die neuen Flächen bereitgestellt werden müssen. Durch die Excel - Datei wurde ein Belegungsplan für die Raume erstellt und auf Jahre vorausgeplant so dass  noch weiter Maßnahmen berücksichtigt werden konnten.

Die Ergebnisse kurz aufgezählt:

  • Es wurden alle Flächen erfasst die genutzt werden können für den Betrieb der Anlage
     
  • Es wurde festgestellt wann die einzelnen Erweiterungsmaßnahmen begonnen werden müssen um zur Verfügung zu stehen
     
  • Die geplanten Rückbaumaßnahmen konnten Terminiert werden
     
  • Weiter Erweiterungsmaßnahmen traten zu Tagen ( Nutzungsbedingt )
     
  • Die Erstellung von Räumen mit hoher Ausstattung konnte auf ein Minimum ausgelegt werden
     
  • Es wurden Kosten eingespart durch Überdimensionierung bzw. Fehlplanung
     
  • Die Daten die Gesammelt wurden stehen nun in digitaler Form zur Verfügung und können weiter verwendet werden

     

Im Zuge dieser Arbeiten sind noch weitere Excel - Dateien Programmiert worden die auf einem Server für die Nutzer zur Verfügung stehen. Sie unterstützen die Verwaltung der Gebäude, Haushaltsführung für Instandhaltungsarbeiten, Mieteinnahmen, Koordinieren die Hausmeistertätigkeiten nach Vorgeschriebenen Wartungsplänen, beinhalten Gebäuderelevante Flächenangaben , viele weitere Interessante Informationen die für eine optimale Bewirtschaftung von Nutzen sein können.

Wir hoffen das diese Ausführungen verständlich waren und stehen für Fragen gerne zur Verfügung

 
 Nützliche  Links
   
 Benzinkosten senken!  
 10 % - 20 % sparen

Interessiert ?  

Powered by
 

Warenwirtschaft System
Mesonic  Winline

  Fkat / Fibu / Prod / CRM alles aus einer Hand.

IT Lösungen / Support
Entwicklungen

Powered by 

        Sie benötigen einen    
       Bau-Gutachter ?


Powered by 

Gipscomm-Gutachten


Sie benötigen
Informationen
über
Produktionstechnik ?


Powered by

ProduTechnic


Wofür steht Gipscomm?

Interessiert?

Infos Powered by

Gipscomm-Gruppe


  
   
   
Top