Startseite
Energieberatung

Einleitung   
Privater Bereich
 
Unternehmen / Industrie  
Energiemanagement ♦ 

Bauleitung
Entwürfe
Bestandsaufnahme
Visualsierung
Alternative Energien
Sanierungskonzepte
Formulare
Ithermographie
IT Bereich
Kontakt
Impressum
       


Energieberatung für Unternehmen/ Industrie

In diesem Bereich werden Informationen für Unternehmen / Industriebetriebe aufbereitet die eine geförderte KFW  Energieeffizienzberatung in Anspruch nehmen können. Dabei sind 2 Hauptrichtgrößen als Rahmenbedingen einzuhalten, damit die KMU Definition erfüllt wird.

1: Maximale Mitarbeiterzahl  weniger als 250 Mitarbeiter

2. einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. € oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. €

Dadurch werden die Grundbedingungen erfüllt.

Eine weitere Differenzierung wird für ERP Programme oder Kredite vorgenommen da innerhalb der KMU Definition noch in KU und KMU unterschieden wird, das ist für die Bemessungen des Zinssatz von  ERP Mahnahmen von Interesse.

Mit diesem Link können Sie die KMU Definition im Detail erlesen.

 

KFW Energieeffizienzberatung für KU/KMU

Die KFW biete für  Klein- und Mittelständischen Unternehmer ein Beratungsprogramm an, das ähnlich wie bei der BAFA das Ziel hat, dem zu beratenden Unternehmen die Energieverbräuche in Abhängigkeiten vor Augen zu führen.

In welchen Betrieben wird ein aktives Energiecontrolling durchgeführt, welches Unternehmen überprüft gezielt die Verbräuche, wenn nicht gerade auffallend viel Energie verbraucht wird. Ist die Bewertung der Energieverbräuche Objektiv? Wo kann der Hebel angesetzt werden um Energie und somit Co2 einzu-sparen? Kann auf alternative Energie umgestellt werden, oder gibt es alternativen Möglichkeiten Prozessabwärme sinnvoll einzusetzen, eventuell andere Prozesse zu unterstützen?

Diese Programm soll dem Unternehmen einen Überblick verschaffen, Einsparpotenziale anzeigen und dazu animieren über Alternativen nachzudenken.

Bei der Energieeffizienzberatung kommt der Berater vor Ort und hinterfragt die Geschäftsabläufe innerhalb der Produktion, Nutzung der Räume, bewehrtet die Produktionsanlagen auf Energieverbräuche und Laufzeiten. Ebenfalls betrachtet werden die Gebäudehüllen und deren Möglichkeiten, sowie die Nutzung von Prozesswärme und alternativen Energien.

Nach der Datenerfassung wird ein Standardisierter Bericht der von der KFW zur Verfügung gestellt wird, erstellt und dem Unternehmen ausgehändigt und  die Ergebnisse erläutert.

Die KFW erhält eine Kopie des Berichts, das Unternehmen darf die Beratungsleistung des Beraters bewehrten, sichert somit eine hohe Beratungsqualität.

Für diese Energieeffizienzberatung gibt es Modelle die unterschiedlich gefördert werden durch die KFW

Gefördert werden  die Initialberatung  und die Detailberatung unter dem  Programm Sonderfonds Energieeffizienz für KMU als Zuschuss.

Die Initialberatung dient zur Erfassungen der Grundlagen und Beurteilung von möglichen Energieeinspar-potenzial mit einer oberflächlichen Wirtschaftlichkeit Brechung und Machbarkeitsstudie.

Die Detailberatung baut auf den gewonnen Daten der Initialberatung auf, hier wird im Detail geprüft wie sich die Potenziale weiter entwickeln lassen können. In der Regel wird ein ganzes Konzept ausgearbeitet, mit einer belastbaren Wirtschaftlichkeitsberechnung. Darin werden Geschäftsprozesse, Entwicklungen und verschiedene Maßnahmenkombination in der Szenariotechnik gegeneinander abgewogen.

Das Ziel das erreicht werden soll ist ein tragbares Konzept zu entwickeln das eine Chance hat auch umgesetzt zu werden.

Grundsätzlich gilt auch hier der Grundsatz das die Unternehmen und Industriebetriebe nicht verpflichtet sind, die geplanten Maßnahmen auch tatsächlich verpflichtend durchzuführen.

Zuschuss Höhe:

Das maximal förderfähige Tageshonorar bei Initial- und Detailberatung beträgt 800 Euro. Ein Tagewerk umfasst 8 Stunden pro Tag.

Unternehmen erhalten für die Initialberatung einen Zuschuss in Höhe von 80 % des förderfähigen Tageshonorars von 800 Euro (maximal 640 Euro pro Tag). Bei einer maximalen Bemessungsgrundlage (förderfähigen Beratungskosten) von 1.600 Euro kann ein Höchstzuschuss von 1.280 Euro gewährt werden. Gefördert werden maximal zwei Tagewerke. Weitergehende Kosten (höheres Tageshonorar, zusätzliche Tagewerke) sind vom Antrag stellenden Unternehmen selbst zu tragen.

Unternehmen erhalten für die Detailberatung einen Zuschuss in Höhe von 60 % des förderfähigen Tageshonorars von 800 Euro (maximal 480 Euro pro Tag). Bei einer maximalen Bemessungsgrundlage (förderfähigen Beratungskosten) von 8.000 Euro kann ein Höchstzuschuss von 4.800 Euro gewährt werden.

Ablauf in Kurzform:

Sowohl für die Initialberatung als auch die Detailberatung gilt, dass im Vorfeld zur Beantragung eines Beratungszuschusses das persönliche Gespräch zur Prüfung der formalen Fördervoraussetzungen zwischen Regionalpartner und Antrag stellendem Unternehmen mindestens in Form eines Telefonats durchzuführen ist. Somit kann auch ein telefonisch erfolgendes Erst- bzw. Orientierungsgespräch mit der Prüfung der formalen Fördervoraussetzungen verbunden werden.

Der Unternehmer stellt bei einem Regionalpartner einen Antrag auf Gewährung eines Zuschusses zu den Kosten der Energieeffizienzberatung. Sofern alle Fördervoraussetzungen erfüllt sind, leitet der Regionalpartner diesen an die KfW weiter. Die KfW entscheidet über die Gewährung des Zuschusses.

Erst nach Erteilung der Zusage durch die KfW darf der Beratungsvertrag abgeschlossen und mit der Energieeffizienzberatung begonnen werden. Mit Zusage durch die KfW erhält der Unternehmer Hinweise zum Beratungsvertrag.

Ab Oktober können die Zuschüsse direkt bei der KFW beantragt werden, hier wir ein Portal für die User eingerichtet, der Regionalpartner wird automatisch unterrichtet. Dies soll dazu dienen die Abläufe zu beschleunigen und zu vereinfachen.

Hier der direkte Link zum Programm der KFW


Unter Sanierungskonzepte finde Sie weitere Programme die von der KFW gefördert oder Bezuschusst werden.!

Unter dem Menüpunkt Formulare sind verschiedene Formulare und Informationen der KFW aufbereitet.

Oder über diesen Link   www.kfw.de 

Mehr Informationen können Sie unter  www.kfw.de  erlangen

Beratungen dürfen nur zugelassene Energieeffizienzberater der KFW durchführen, über die Beraterbörse können Sie eine Berater für Ihre Projekt frei Suchen und bestimmen.
Die Suche kann über die PLZ und dem Begriff Energieeffizienzberatung verfeinert werden.

Ich hoffe das diese Erläuterungen verständlich wahren und stehe ihnen für weiter Fragen zur Verfügung.

Top

 

Energieeffizienzberatung für nicht KMU Betriebe

Unternehmen die die KMU Definition nicht erfüllen, werden durch Gipscomm-Energie unter den selben Maßstäben wie KMU beraten.

Dies erfolgt als freie Energieberaterleistung Konform zum den KFW Bedingungen, so das die gewonnenen Erkenntnisse für alle relevanten KFW Förderprogramme genutzt werden können.

Dabei kann es sich um Einzelmaßnahmen oder um übergreifenden Projekte handeln, die Gruppen oder Konzernübergreifend verfolgt werden müssen.

Die Sachverständigen Fachaussage / bzw. Gutachten werden als Bedingung  für KFW Produkte genannt, daher sollten diese Beratung von KFW zertifizierten Energieeffizienzberater oder Gutachtern durchgeführt werden.

In der Regle wird ein Honorar oder  nach Tagessätzen abgerechnet, die sich am Arbeitsaufwand orientieren und als Vertragsbestandteil zwischen den Parteien vereinbart werden. Die Projekte werden nach der Durchführung als Extern Referenz dem Beraterprofil von Gipscomm-Energie hinzugefügt, so das hier eine objektive Beurteilung möglich ist.

Das garantiert eine hohes Maß an Qualität in der Ausführung und Beratungsleistung.

 Mit diesem Link gelangen Sie zu den KFW- ERP Programmen  alternativ Sanierungkonzepte

Ich hoffe das diese Erläuterungen verständlich wahren und stehe ihnen für weiter Fragen zur Verfügung.

 
 Nützliche  Links
   
 Benzinkosten senken!  
 10 % - 20 % sparen

Interessiert ?  

Powered by
 

Warenwirtschaft System
Mesonic  Winline

  Fkat / Fibu / Prod / CRM alles aus einer Hand.

IT Lösungen / Support
Entwicklungen

Powered by 

        Sie benötigen einen    
       Bau-Gutachter
?


Powered by 

Gipscomm-Gutachten


Sie benötigen
Informationen
über
Produktionstechnik ?


Powered by

ProduTechnic


Wofür steht Gipscomm?

Interessiert?

Infos Powered by

Gipscomm-Gruppe


   
    
    
Top